Wasser im Wandel

Wasserverschmutzung, Dürre, Überschwemmungen - was passiert, wenn diese Katastrophen unsere Lieblingsbadestellen, unser Trinkwasser, unsere eigenen Keller erreichen?
Das neue Theaterstück "Das Wasser" von Kathrin Röggla zeichnet das Bild einer zwischen Starkregen und Starkhitze oszillierenden Gesellschaft, die täglich stärker an die wachsenden Abgründe der Überforderung rückt. Im Rahmen des international literature festival berlin (ilb) werden prominente Schauspieler:innen Rögglas Text rezitieren, der auf die Rolle des Wassers im aktuellen und zukünftigen sozio-ökologischen Wandel aufmerksam macht. Anschließend findet ein öffentlicher Dialog mit dem Publikum, der Autorin und Wissenschaftler:innen der Einstein Research Unit Climate and Water Under Change (CliWaC) zum brisanten Thema Wasser statt. Durch die Öffnung des Formats können die Teilnehmer:innen nicht nur Fragen zum Stück stellen, sondern haben auch die Möglichkeit, ihre eigene Beziehung und Verbindung zum Wasser zu erkunden.

Die Veranstaltung ist eine Produktion des Theaters des Anthropozäns in Kooperation mit dem internationalen literaturfestival berlin (ilb) und dem Projekt AnthropoScenes und wird im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder durch die Berliner Universitätsallianz gefördert.

Kontakt

  • Dr. Frank Raddatz
    Künstlerische Leitung

    Humboldt-Universität zu Berlin
    Charlottenstr. 42, 10117 Berlin

Share

Folgender Link wurde Ihrer Zwischenablage hinzugefügt. Sie können diesen jetzt nutzen, um ihn in Ihren Netzwerken zu teilen.

Info

So 11.09.2022 – Mo 12.09.2022, 19:30- 22:30
Zum Kalender hinzufügen

Eintrittskarten werden ab dem 8. August erhältlich sein.

Datenschutzeinstellungen

Wir verwenden Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern und sicherzustellen.