KOSMOS On Air: Klimakrise und Geschlechtergerechtigkeit

(© NASA Earth Observatory)

KOSMOS On Air - ein Podcast der Humboldt-Universität mit Wissenschaftler*innen zu den Themen rund um Nachhaltigkeit und Umwelt. Ab 20. Mai hier auf Open Humboldt.

Der Klimawandel betrifft grundsätzlich alle Menschen – jedoch in unterschiedlichem Ausmaß und aus unterschiedlichen Gründen. Neben regional unterschiedlich ausgeprägten Extremereignissen sind spezifische Gesellschaftsstrukturen eine wesentliche Ursache. Von Folgen des Klimawandels betroffen zu sein oder in nachhaltiger Weise zum Klimaschutz beizutragen, ist auch von geschlechterkonformen Verhaltensweisen und geschlechtergerechter Ressourcenverteilung abhängig.
Seit der Klimakonferenz auf Bali 2007 weisen feministische Umweltorganisationen daher auf diesen Zusammenhang hin: „Keine Klimagerechtigkeit ohne Geschlechtergerechtigkeit." Wo lassen sich diese Ungerechtigkeitsverhältnisse erkennen und wie lassen sie sich beheben?

Sprecherinnen:

Prof. Dr. Sybille Bauriedl ist Professorin für Integrative Geographie an der Europa-Universität Flensburg mit den Lehr- und Forschungsschwerpunkten politische Ökologie des Klimawandels, nachhaltiger Stadtentwicklung, feministische Geographie, postkoloniale Geographie und Digitale Transformation. Zu ihren Herausgeberschaften gehört das „Wörterbuch Klimadebatte" (2016, Transcript-Verlag) und, zusammen mit Anke Strüver, „Smart City – Kritische Perspektiven auf die Digitalisierung in Städten" (2018, Transcript-Verlag). Auf ihrem Blog stellt sie Schlüsselbegriffe der Klimadebatte zur Diskussion.

Prof. Dr. Sandra Jasper ist Juniorprofessorin für Geographie der Geschlechterverhältnisse in Mensch-Umwelt-Systemen am Geographischen Institut der Humboldt-Universität zu Berlin. 2015 erlangte sie am University College London ihren PhD in Geographie. Sie forschte vier Jahre an der University of Cambridge bevor sie zur HU kam. Sie ist Herausgeberin von „The Botanical City" (2020, jovis, mit Matthew Gandy) und Co-Autorin und Co-Produzentin des Dokumentarfilms „Natura Urbana: The Brachen of Berlin" (2017, UK/Germany, 72 Min). Derzeit arbeitet sie an einer Monographie über die experimentellen Räume West-Berlins, für die sie einen Graham Foundation Award erhalten hat.

Share

Folgender Link wurde Ihrer Zwischenablage hinzugefügt. Sie können diesen jetzt nutzen, um ihn in Ihren Netzwerken zu teilen.

Info

Jeden dritten Donnerstag im Monat
Thu 20.05.2021, 18:00
Webseite

Datenschutzeinstellungen

Wir verwenden Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern und sicherzustellen.